Homage an die Kindheit: ALF

Die Kategorie hier war noch absolut jungfräulich und wie so oft möchte man einen gewissen Effekt haben wenn man den ersten Artikel schreibt. Natürlich war der erste Gedanke eine aktuelle Serie oder einen aktuellen Film zu nehmen, aber gerade beim Fernsehen (und ich bin kein großer Fan des Fernsehens an sich, insbesondere in seiner aktuellen Form) haben die meisten von uns unendliche Erinnerungen an die eigene Kindheit oder Jugend, ob es sich um eine Serie handelt oder einen alten Film. Bei mir gibt es da mehrere Sachen, die ich gerne mit euch teilen will, aber eins nach dem anderen. Heute fangen wir mit DER ultimativen Serie meiner Kindheit an: ALF Lesen…

RIM – Weg mit der Hardware?

Neuste Gerüchte werden laut, nach den RIM (BlackBerry) darüber nachdenkt die gesamte Hardware-Produktion aus der Hand zu geben. In meinen Augen der richtige Schritt, scheint das Unternehmen doch vom Konkurrenzkampf gänzlich überfordert und hier insbesondere vom Hardwaregeschäft. Als potenzielle Käufer gelten sowohl Facebook als auch Amazon, die beide Interesse daran haben mit einem Kauf verstärkt in das Telefongeschäft einzusteigen. RIMs Kerngeschäft soll die Software und die Lizenzierung selbiger werden. Lesen…

Mario Balotelli – DANKE!

Ab und zu muss man ja auch das Wort ergreifen und etwas ganz deutlich befürworten. In diesem Fall passend zur EM denn berühmten Voll-Asi im Fußball, der von kaum jemand so schön präsentiert wird wie vom Italiener Mario Balotelli. Der Italienische Superstar ist erst 21, aber sein Talent und sein bereits bestehendes Können sind mit kaum einem Stürmer der Welt zu vergleichen. Gleichzeitig ist sein größter Feind er selbst, denn er ist schlicht und ergreifend ein kleiner unberechenbarer Junge, der auch noch dazu steht wie er ist. Die Abneigung Vieler ist hier oftmals darauf basierend, dass Balotelli nicht einmal versucht sich zu verstellen. Lesen…

BILD dir deine Welt

An diesem Samstag wurden die Briefkästen der Republik mit geistigem Irrsinn geflutet, es gab da nämlich die gute alte BILD „für lau“. Die Postboten waren sicherlich sehr dankbar für die zusätzlichen Kilogramm Gewicht. Ich persönlich finde diese Umweltverschmutzung schade, da die Zeitung bei mir ohne Umwege (es gibt ja angeblich keine nackte Frau mehr zu sehen) im Mülleimer gelandet ist. Der Axel Hüpfer Verlag ist sich bei allen Aktionen bekanntlich nie zu schade sich so fest auf die Schulter zu klopfen, dass man einen unmittelbaren Bruch erwarten würde. Lesen…

Leela James – besser wird’s nicht

Diejenigen von euch, die die Seite regelmäßig besuchen (also meine Frau und mein Bruder) dürften meine Vorliebe für die Soulmusik kennen. Wie ich schon zuvor erklärt habe war für mich diese Seite ohne einen Musikteil einfach unvorstellbar. Musik gibt dem Ganzen Charakter und zeigt auch einiges von der Person und bei allem Ernst, den viele Themen hier sicherlich haben: wir sind nicht modisch genug um das Spaß-haben als Schwäche zu deklarieren!

Die heute vorgestellte Künstlerin ist für mich DIE Entdeckung der letzten Jahre. Ich habe sie irgendwann zufällig 2006 entdeckt als ich mich mit neuen Projekten von Wyclef Jean beschäftigte (das ist das Fugees Mitglied, das mal recht genial war bis ihn Sarah Connor für sich entdeckte und für alle anderen versaute). Inzwischen gibt es drei Alben von ihr und meine Meinung hat sich nicht geändert, sie ist eines der besten Stimmen der letzten Jahre. Lesen…

Facebooks neue Wege ohne Ausweg

Facebook ging an die Börse, aber es scheint einmal mehr so als seine die Finanzexperten erst aufgewacht als es zu spät wurde. Konnte man zuvor meist nur Euphorisches lesen, begriffen sie dann am Ende, dass eine Firma auch Geld verdienen muss und genau das tut Facebook nicht. Den Finanzexperten ist dies im Normalfall egal, denn wie bei Immobilien und andere Produkten können sie es bei rhetorisch nett verpackten Empfehlungen, Magazinbeiträge usw. belassen und während sie andere ins Unglück stürzen. Ich bin mir gar sicher, dass einige Kleinanleger, geblendet vom großen Namen und den großen Worten im Vorfeld, ihren Ruin in Facebook fanden (und der hier wiegt schwerer als das Sauf-Foto, das man aus Versehen als Profilfoto einstellt). Lesen…

Microsoft auf dem richtigen Weg

Vor einiger Zeit hätte ich niemals darauf gesetzt diese Aussage zu machen, aber das Unternehmen scheint gelernt zu haben und die Nachrichten, die in den letzten Tagen aus Redmond kamen, machen mich zuversichtlicher als viele Experten (oftmals selbsternannte). Alles bei Microsoft muss und kann sich nur darum drehen ganz oben mitzuspielen und hier sind einige Entwicklungen, die in meinen Augen darauf hindeuten. Lesen…

Shakin‘ that a..! Musik am Mittwoch!

Ausgekotzt versteh sich nicht nur als Meckerseite, auch wenn der Name darauf hindeuten mag. Wie im wahren Leben, so ist auch die virtuelle Kotze ein bunter Mix aus allem was das Leben zu bieten hat und Musik sollte bei jedem ganz weit oben stehen. Ich stehe auf einen seltsamen Mix aus vielen Musikrichtungen und genau damit werde ich euch auch quälen. Heute wollen wir mal gut gelaunt in den Tag starten und das geht mit nichts besser als mit Soul & Funk der früheren Tage. Hier die Empfehlungen für einen munteren Nachmittag! Lesen…

Hellas, „das haben wir uns verdient tadadada…“

Der einzige Grund warum ihr noch auf der Seite seid ist, dass ich nichts eingesungen habe was wirklich abgespielt wird. Das Lied habe ich seit den Griechenland-Wahlen im Kopf und zwar ohne Pause. Es gilt nicht uns als Privatpersonen und Steuerzahlern, aber es gilt für „uns“ als Staaten. Ich sehe die empörten Gesichter gerade vor mir, die mich am liebsten verprügeln würden, weil ich unter Umständen nicht auf das Bashing der Griechen einsteige und doch meine lieben Freunde der Sonne…das Ding haben wir uns teilweise selbst eingebrockt. Lesen…

Hawaii: DAS Paradies Teil1 – Oahu/Honolulu

Ja, endlich ein Klischee, Hawaii ist ein Paradies! OK, das ist keine so neue Entdeckung, aber meine Frau und ich haben das selbst entdeckt!

Natürlich begann mein Interesse für Hawaii wie bei allen Jungs meiner Generation (wobei, sogar bei noch einer vor mir) durch Magnum. Damit meine ich nicht seine Brustbehaarung, die an eine Palmenlandschaft erinnert, sondern die Tatsache, dass die Serie auf Hawaii spielte. Außerdem gibt es da natürlich noch Elvis und seine Filme, auch wenn ich damals nicht einmal in Planung war bei meinen Eltern, so war ich immer ein Anhänger des Kings. Sicherlich war es auch die Sehnsucht nach einem sehr fernen Ziel und Hawaii hat einfach diesen Klang, der einen schon davonschweben lässt. Lesen…